Thomas Rousset – Prabérians

57,00 

Loose Joints 2022

Rousset nutzt das landwirtschaftliche Arbeiterdorf seiner Kindheit an der Grenze zwischen Frankreich und der Schweiz, um die totemistischen und rituellen Aspekte des ländlichen Lebens zu untersuchen.

Über zwölf Jahre hat Thomas Rousset jeden Winkel seines Familiendorfes sondiert, um eine surrealistische und doch zarte Dokufiktion seiner Bewohner zu schaffen. Während kleine landwirtschaftliche Dörfer in der Zeit festgefahren oder kurz vor dem Aussterben zu stehen scheinen, katapultiert Rousset Prabert in eine fantastische, halluzinatorische Welt und schafft zwischen intimen Porträts und Beobachtungen des täglichen Dorflebens erhöhte Momente der Absurdität.

In seiner kreativen Zusammenarbeit mit seinen Kollegen aus Prabér beschäftigt sich Rousset mit tiefen Traditionen ländlicher Exzentrizität und einer würdevollen Nonkonformität, die Gemeinschaften vereint und gegen die harten Realitäten des landwirtschaftlichen Alltags bindet. Rousset mischt diese übertriebenen Szenarien mit beeindruckenden Landschaften und naturalistischen Porträts, die auf das kreative Potenzial des Landes und seiner Bewohner und den täglichen Tanz zwischen Arbeit und Spiel, Feierlichkeit und Freude hinweisen.

  • 160 Seiten, 240 × 330 mm, 100 Fotos
  • Swiss-bound buckram Hardcover
  • Text von Felix Bazalgette in Englisch und Französisch

Vorrätig