Kovi Konowiecki – and in its place, another (signiert)

60,00 

Deadbeat Club Press 2021

Wie der Titel von Kovi Konowieckis Debütmonographie – and in its place, another – uns erinnert, sind wir immer und ewig den doppelten Gewissheiten von Vergänglichkeit und Wandel unterworfen. Ebenso wie der Künstler, der zwischen Kalifornien, Mexiko, Europa und dem Nahen Osten hin und her gereist ist, all diese Orte sind Teil des Stoffes dieses weitläufigen, nicht geschriebenen Buches.

Hier werden wir mit den geografischen und emotionalen Rändern der Gesellschaft und des Geistes konfrontiert: die äußeren und inneren Grenzen, die sowohl die menschliche Bewegung als auch das menschliche Potenzial hemmen. Die Fotografien zeigen Individuen und Gemeinschaften, die in einem Grenzbereich zwischen Zugehörigkeit und Verlassenheit existieren, von denen viele Gefühle der Verzweiflung hervorrufen.

Aber was oberflächlich politisch erscheinen mag, wird durch Konowieckis absichtliches Vertrauen auf emotionale Verbindungen in den Bildern und nicht auf spezifische Orts- oder Themenbeziehungen sehr persönlich. Wie er sagt, ist diese Arbeit ein „glücklicher Zufall, inspiriert von den häufigen Reisen, die ein scharfes Auge für die Grenztypen von Gemeinschaften genährt haben, zu denen ich mich hingezogen fühle: Menschen, die ich auf meinen Wanderungen getroffen habe, Passanten auf der Straße, ein Pferd ausgebildet in einem kleinen arabischen Dorf und ungepflegten Gärten.“

Die „ungeschriebene“ Natur der Arbeit wirkt sich auf die Form des Buches aus, insbesondere in der Vielfalt der Genres und Farben, von der Landschaftsfotografie bis zum Porträt und von Schwarzweiß bis Farbe. Die verschiedenen Ausdrucksformen dienen dazu, die Ideen, die den Kern des Projekts ausmachen, zu materialisieren und Barrieren oder Beschränkungen innerhalb des fotografischen Mediums abzubauen.

Vorrätig