Gary Van Zante – The Presence of Something Past: Ulrich Wüst Photographs (signiert)

50,00 

Kerber Verlag 2022

Ulrich Wüst (*1949) ist ausgebildeter Stadtplaner und begann Ende der 1970er Jahre, ostdeutsche Städte zu fotografieren. Heute wird sein Frühwerk weithin als subtil formulierte Kritik an den gesellschaftlichen Verhältnissen in der DDR und als eines der wichtigsten fotografischen Zeugnisse des sozialistischen Staates anerkannt. Seit den 1990er Jahren hat er seine Arbeit auf die Erinnerungslandschaft des wiedervereinigten Deutschlands und den Wandel von Stadt und Land ausgeweitet, insbesondere auf die Dörfer und die bäuerliche Kultur der Uckermark und anderer ländlicher Regionen. In dieser ersten Monografie über Wüst stellt Van Zante sein Werk in den Kontext der amerikanischen und deutschen Stadtfotografie und der Fotografie des Ortes. Über zweihundert Fotografien werden hier veröffentlicht, viele davon zum ersten Mal, darunter eine Auswahl von Wüsts unverwechselbaren Leporellos der Titelserie. Ein Interview mit dem Fotografen sowie eine Ausstellungs- und Verlagsgeschichte sind ebenfalls enthalten.

Gary Van Zante ist Kurator der Sammlungen für Fotografie, Design und Architektur am MIT Museum, Massachusetts Institute of Technology, Cambridge, MA, USA

Texte in Englisch

Signiert von Ulrich Wüst

Vorrätig