Clara Bahlsen – Pferde & Autos

35,00 

Self published 2012

Clara Bahlsen (geb. 1978) wirft mit ihren Fotografien einen ebenso behutsamen wie präzisen Blick auf das Leben auf dem Lande. Pferde und Autos, das sind Fortbewegungsmittel ganz unterschiedlicher Geschwindigkeit. Und während die einen zu Pferde durchs Dorf reiten, sind die anderen vielleicht schon auf der nächsten Autobahnausfahrt auf dem Weg in die große Stadt.

Wie fühlt es sich an, wenn man aufs Land zurückkehrt? Und wie, wenn man bleibt? Unaufdringlich nimmt Clara Bahlsens Kamera Menschen und Landschaften in den Blick, kommt ihnen sehr nah, ohne sie bloßzustellen. Dabei spielen ihre Bilder weder eine unbeobachtete Natürlichkeit vor, noch wird die fotografische Technik auf ausschmückende Inszenierungen verwendet. Die Kamera bleibt spürbarer Beobachter und poetisches Aufnahmeinstrument zugleich. Mit Blicken in die Kamera und einer zwischen Unsicherheit und Unbefangenheit changierenden Körperhaltung wirken die Fotografierten einer sanften Befragung ausgesetzt.

Die Landschaftsaufnahmen inszenieren keine wilde Ursprünglichkeit, sondern zeigen durchweg kultiviertes Land – Äcker, Häuser, Wege. Hier wird die Anwesenheit der fotografischen Apparatur durch eine so beiläufige wie ästhetische Betonung des Linearen deutlich. Clara Bahlsens Landleben ist in ein mildes Licht getaucht, das nie grell oder verklärend wirkt, sondern seinen Gegenstand in zarte Grau- Braun- und Grüntöne taucht.

Vorrätig