Christopher Anderson – Son

65,00 

STANLEY/BARKER 2021

Nach der Geburt seines Sohnes Atlas wandte sich Christopher Anderson von der Kriegsfotografie ab und richtete seine Kamera auf intime Reflexionen des Familienlebens, was 2013 zu seinem Buch Son führte.

Sonist eine wunderschön neu gestaltete Ausgabe, die der Geschichte ein zweites Kapitel mit 80 neuen Seiten hinzufügt und die Beziehung zwischen Christopher und Atlas bis heute verfolgt. Das Buch wird sowohl Andersons Originalbilder aus Son (2013) als auch 40 nie zuvor gezeigte Bilder enthalten.

„Diese Fotografien sind eine organische Antwort auf ein Erlebnis, das zugleich einzigartig und universell ist: die Geburt eines Kindes. Zur gleichen Zeit, als ich die intensive Freude des neuen Lebens erlebte, wurde bei meinem Vater Lungenkrebs diagnostiziert. Es ist fair zu sagen, dass ich dabei war, über offensichtliche Themen von Leben und Tod nachzudenken. Durch meinen Sohn bekam meine Rolle als Sohn eine neue Bedeutung, und meine Sinne waren hochgradig auf die Beweise dafür eingestellt, dass mein eigenes Leben verging. Dann sind diese Fotos einfach so passiert. Sie sind eine Aufzeichnung der Liebe und eine Reflexion über die saisonale Natur des Lebens.“ – Christopher Anderson

Vorrätig