Antanas Sutkus – Planet Lithuania

38,00 

Steidl 2021

Zweite Ausgabe

Dieses Buch ist ein umfassender Überblick über die Fotos von Antanas Sutkus, die die Menschen seines Heimatlandes Litauen während der Besetzung durch die Sowjetunion zeigen. Sutkus ist vor allem ein humanistischer Fotograf, sein „Kosmos“ seine Mitbürger – Kinder, Liebende, Alte; wie sie sich mit Moderne und Tradition, Natur und Stadt auseinandersetzen und ihre Identität zum Ausdruck bringen – alles eingefangen in einem offenen, einfühlsamen Stil, der weit entfernt von sowjetischen Idealen ist und das Fundament der litauischen Fotoschule bildet.

Durch die Enthüllung individueller Leben in Würde und Integrität hinter dem Eisernen Vorhang ist Sutkus‘ Arbeit ebenso politisch wie persönlich, eine Aufzeichnung von Litauens Behauptung seines kulturellen Selbst gegen die Sowjetunion, die das Land vom Zweiten Weltkrieg bis 1990 besetzte. Dieser Kampf hat inzwischen Früchte getragen: 2004 wurde Litauen sowohl Mitglied der NATO als auch der Europäischen Union und ist heute eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften Europas.

Nicht vorrätig